*

2. Glockensymposium ECC-ProBell®

21.-22. März 2018 in Kempten (Allgäu)


Nach Abschluss des europäischen Forschungsvorhabens ProBell wurde anlässlich des 1. Glockensymposiums im Mai 2009 das Europäische Kompetenzzentrum für Glocken ECC-ProBell® gegründet. Damals waren die Ergebnisse der Untersuchungen zu Schadensursachen an Glocken sowie die erarbeiteten Verfahren zur Abschätzung des Risikos für Schäden an Glocken im Läutebetrieb und der klanglichen Qualität des Läutens vorgestellt worden.

Nach 8 Jahren intensiver weiterer Forschung und deren Anwendung an mittlerweile über 250 Glocken werden auf dem 2. Glockensymposium der aktuelle Stand der Erkenntnisse sowie die Möglichkeiten für ein schonendes Läuten bei hoher klanglicher Güte anhand von vielen erfolgreich durchgeführten Projekten vorgestellt. Neben technischen und musikalischen Aspekten wird das Glockenläuten auch aus denkmalpflegerischer, lärmtechnischer und baudynamischer Sicht betrachtet. Darüber hinaus will das Symposium zur Diskussion um die Bedeutung des Glockenläutens für unsere Gesellschaft beitragen.

Dazu werden folgende Themengebiete in Impulsvorträgen erörtert und durch Diskussionen zwischen den Fachleuten und Glockenexperten vertieft:

  • Die Lebensdauer von Glocken und die Optimierung des Läutens
  • Einflussparameter auf die musikalische Qualität des Glockenläutens
  • Anforderungen der Denkmalpflege an Betrieb und Sanierung von Glocken
  • Schallemission und Lärmbelastung läutender Glocken
  • Der Einfluss des Läutens auf das Schwingverhalten von Glockentürmen
  • Das Glockenläuten als Zeichen und Ausdruck unseres kulturellen Erbes

Tagungsprogramm

(Änderungen vorbehalten)

Symposium_Block_01
blockHeaderEditIcon

Symposium_Block_03
blockHeaderEditIcon

Infos & Anmeldung

→ zum online Anmeldeformular


PDF Programm Programm

PDF Lageplan Lageplan

PDF Anmeldung Anmeldeformular

Oder Sie laden sich das Anmeldeformular herunter und senden es uns ausgefüllt an eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:


Fax:      +49 (0)831 2523 365

Mail:    info@ecc-probell.de

Hochschule Kempten
Europäisches Kompetenzzentrum für Glocken ECC-ProBell®

Bahnhofstr. 61
87435 Kempten

U_Symposium_mi
blockHeaderEditIcon

Mittwoch 21. März 2018

Symposium_Mittwoch
blockHeaderEditIcon

13:00 Uhr Begrüßung

  • Prof. Dr. Andreas Rupp, ECC-ProBell
  • Dr. Christoph Thiele, Vorsitzender des Beratungsausschusses für das dt. Glockenwesen

13:15 – 15:15 Uhr Schutz und Erhalt von Glocken
 
  • Das Europäische Kompetenzzentrum für Glocken Verfahren zur Beurteilung von Glocken
    Prof. Dr. Andreas Rupp, ECC-ProBell
  • Prinzipien der Denkmalpflege bei der Sanierung von Kirchenglocken anhand von Beispielen
    Rolf-Dieter Blumer, Metallrestaurator der Landesdenkmalpflege in Baden-Württemberg
  • Läuteoptimierung zur Schonung von Glocken
    Dr. Michael Plitzner, ECC-ProBell

15:15 Uhr Pause

16:00 – 18:15 Uhr Glockenläuten – Wohlklang und Lärm

  • Klangbildung und Klangwirkung – Beobachtungen zum Einfluss des technischen Umfelds auf die Glockenmusik
    Dr. Matthias Walter, Denkmalpfleger im Kanton Bern
  • Sanierung unter baudynamischen, klanglichen und glockenschonenden Aspekten – eine Werkschau
    Johannes Wittekind, Glockensachverständiger Erzbistum Freiburg
  • Simulation des Klöppelanschlags – Einfluss der Klöppelgestaltung auf den Klang
    Denis Spiess, ECC-ProBell
  • Glockenklang als Schallimmission in der Nachbarschaft.
    Gesundheitliche Aspekte und Schallcharakteristik

    Prof. Dr. Peter Lercher, Medizinische Universität Innsbruck

18:15 Uhr Pause

19:00 Uhr Abendveranstaltung mit Festvortrag

  • Glockenläuten als Kultursymbol – aus der Perspektive eines Juristen
    Prof. Dr. Ansgar Hense, Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands

U_Sympsoum_do
blockHeaderEditIcon

Donnerstag 22. März 2018

Symposium_donnerstag
blockHeaderEditIcon
8:30 – 10:00 Uhr Turmschwingungen und Sanierungskonzepte

  • Die Bedeutung der DIN 4178 bei der Planung und Sanierung von Geläuten und Glockentürmen
    Axel Bißwurm, Ingenieurgruppe Bauen
  • Läuteoptimierung in der Anwendung – Schwingungsdynamische Türme und Schallreduktion
    René Spielmann, Glockengießerei H. Rüetschi AG

10:00 Uhr Pause


10:30 – 12:30 Uhr Der musikalische Fingerabdruck von Glocken / Glocken aus Ersatzmaterialien

  • Eine zweite Chance für Stahlgeläute – Möglichkeiten zur Klangverbesserung durch Optimierung der Läutebedingungen
    Sören Draack, Georg Rauscher Turmuhrenfabrik GmbH
  • Der musikalische Fingerabdruck von Glocken
    Dr. Michael Plitzner, ECC-ProBell
  • Schäden an Euphonglocken – Mögliche Sanierungsansätze
    Thomas Winkelbauer, Glockensachverständiger Bistum Eichstätt

12:30 Uhr Abschluss und Ausblick

  • Prof. Dr. Andreas Rupp, ECC-ProBell

12:45 Uhr Imbiss


14:00 – 15:00 Uhr Besichtigung des Glockenlabors

  • Präsentation aktueller Forschungen
    Dr. Michael Plitzner, ECC-ProBell
    Denis Spiess, ECC-ProBell

oder

14:00 - 16:30Uhr Glocken der Kemptener Stadtkirchen

  • Geläute der St.-Mang-Kirche
    Walter Erdt, Glockensachverständiger der bayerischen Landeskirche
  • Geläute der Basilika St. Lorenz
    P. Stefan Kling, Glockensachverständiger Bistum Augsburg
Bottom1
blockHeaderEditIcon
Hochschule Kempten

Europäisches Kompetenzzentrum für Glocken
ECC-ProBell®

Bahnhofstr. 61
D-87435 Kempten

Telefon +49 (0)831 2523-682
 
info@ecc-probell.de

Bottom2
blockHeaderEditIcon
Bottom3
blockHeaderEditIcon
Kontakt

Bild_Footer
blockHeaderEditIcon

Logo ECC-ProBell Kempten

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail